Wir sammeln wieder !

Der Helferkreis Odelzhausen bedankt sich für alles bisher Gespendete.

Aktuell bitten wir um folgende Sachspenden:

Badehosen
Gartenmöbel (Stühle, Bank, Tisch)
Sonnenschirm mit Ständer

Fußballschuhe mit Stollen
Jogginganzüge S/M/L
kurze Sporthosen S/M/L
Jeans in Größe S/M
T-Shirt S/M

Spannbetttücher

Kochtöpfe/Pfannen ohne Beschichtung
Besteck, vor allem Suppenlöffel
Teller, vor allem Suppenteller

Hacke mit kurzem Stiel
Pflanzenschaufel mit kurzem Stiel
Gießkanne

Alte Laptops mit Netzeil mit mindestens 2 GB Arbeitsspeicher
(Wer sich nicht sicher ist, ob der Laptop geeignet ist, kann ihn trotzdem abgeben. Falls der Laptop zu alt ist, wird dieser vom EDV Team sicher gelöscht und dann entsorgt.
Die Laptops die verwendbar sind werden von uns auch sicher gelöscht und dann neu installiert.)

Notebooktaschen
Mäuse und Mauspads

Am Samstag, den 3.6. und den 17.6.2017 können von 10.00 Uhr bis 11.00 Uhr im Feuerwehrhaus in den Räumen des BRK Sachspenden abgegeben werden.

Helferkreis Odelzhausen zieht Bilanz und setzt sich neue Ziele

Nach einem Jahr Arbeit im Helferkreis Odelzhausen treffen sich aktive Helferinnen und Helfer, um das vergangene Jahr zu reflektieren und die Ziele für 2017 abzusprechen.

erstes Treffen 2017

Annerose Stanglmayr fasst anfangs die Situation in der Unterkunft zusammen: Von den 100 Asylsuchenden aus Syrien, Nigeria, Afghanistan, Pakistan, Sierra Leone und Mali, die im Dezember 2015 nach Odelzhausen gekommen sind, sind ca. 25 Personen ausgezogen und ca. 15 Asylsuchende aus den Traglufthallen im Landkreis dazu gekommen. Derzeit sind 90 Asylsuchende in der Unterkunft, davon haben 14 eine Anerkennung als Flüchtling, viele andere warten noch auf den Bescheid.

Zu der Situation im Helferkreis berichtet Annerose Stanglmayr von 85 Helferinnen und Helfer, die sich im Dezember 2015 zur Mitarbeit gemeldet haben. Derzeit sind knapp über 40 Personen zur aktiven Mitarbeit im Helferkreis bereit, das hat das Ergebnis der Befragung Anfang des Jahres ergeben.

Als Erfolg bewertete der Helferkreis, dass die Akzeptanz der Bevölkerung in Odelzhausen gegenüber den Asylsuchenden in der Unterkunft gestiegen ist. Weiter hat sich die differenzierte Vorgehensweise in den einzelnen Arbeitsgruppen EDV, Sachspende, Deutsch, Gesundheit, Arbeit und Freizeit sehr bewährt.

In dem extern moderierten Treffen wurde vor allem die Arbeit einzelner Helferinnen und Helfer gewürdigt, die täglich in der Unterkunft sind und bei Behördenangelegenheiten unterstützen. Auch hat sich der Internetzugang in der Unterkunft sehr bewährt, der von den Asylsuchenden selbst finanziert wird.

Wichtig war die Regelung der Absprachen zwischen den Helfern und den Arbeitsgruppen. Jeder soll sich auf seine Weise und mit seinen Stärken einbringen können. Um sich dazu gut abzusprechen wurden regelmäßige Treffen verabredet. Einmal das monatliche Häusertreffen, bei dem die Helfer auch mit den Asylsuchenden in Kontakt treten können. Dann der wöchentliche Stammtisch in der Unterkunft, der immer mittwochs um 18 Uhr stattfinden wird und alle sechs Wochen das Helferkreistreffen für alle Interessierte.

Neue Helferinnen und Helfer sind willkommen, bitte melden unter info@helferkreis-odelzhausen.de.

Der Bratapfelpunsch war der Renner

Weihnachtsmarkt2016

Der Helferkreis hat sich auch in diesem Jahr mit einem Stand auf dem Adventsmarkt in Odelzhausen am ersten Adventswochenende beteiligt. Der Markt war sehr gut besucht und trotz des leichten Nieselregens war eine schöne Stimmung. Vor dem Stand des Helferkreises drängten sich die Leute und es wurden über 400 Tassen Bratapfelpunsch – mit und ohne Alkohol – verkauft. Martina Sprengel und Jane Strozyk hatten mit dem Arbeitskreis Freizeit bereits beim großen Helferkreistreffen am  9.11. den Punsch ausprobiert und sind damit auch auf dem Adventsmarkt sehr gut angekommen. Ingrid Scheck freut sich: „Wir haben 860 € Reinerlös und 90 € Spenden bekommen.“ Herzlichen Dank an alle, die am Stand mitgeholfen haben, auch an die Jungs aus der Unterkunft.

Autor: Annerose Stanglmayr

Von der Schwimmnudel zum Kopfsprung

Wir können an dieser Stelle mit Freude berichten, dass 6 unserer Asylbewerber im August erfolgreich einen Schwimmkurs absolviert haben.

Unser besonderer Dank gilt hier vor allem dem Dasinger Bürgermeister Erich Nagl, der sofort nach unserer Anfrage die Nutzung des Schwimmbades zugesagt hat und seiner Mitarbeiterin Frau Beata Gail sowie der Gemeinde Dasing und dem Team des Schwimmbades Dasing.

Ursprünglich hatten sich 12 Teilnehmer gemeldet, aber aufgrund von Unpässlichkeiten und Arbeitseinsätzen konnte ein Teil von Ihnen nicht regelmäßig teilnehmen.

Die Schwimmlehrerin Frau Susanne Müller war vom Verlauf des Kurses und den Erfolgen der Teilnehmer angenehm überrascht.
Innerhalb von 10 Terminen in 5 Wochen haben es die Jungs geschafft, Ihre Angst vor dem Wasser zu verlieren und waren mit Spaß und Eifer bei der Sache.

Es bestehen gute Chancen, dass ein solcher Kurs auch wieder im kommenden August stattfinden kann.

Eure Christiane

Fußball + Integration = Integrationscup 2016

Das Fußball und Integration zusammenpassen, hat der Integrationscup in Kleinberghofen am Samstag (23.07.2016) bewiesen. 12 Teams, aus dem Landkreis Dachau und Friedberg, haben in dem Turnier gegeneinander gespielt. Trotz schwülem Wetters waren alle Asylsuchenden mit Begeisterung dabei. Mit Respekt, Fairness und Spaß traten alle Spieler in diesem Turnier an.

Doch nur die beste Mannschaft kann gewinnen. In einem spannenden Krimi konnte sich unsere Mannschaft an die Spitze kämpfen. Der Weg zum Finale war ein glatter Durchlauf. Vielleicht auch motiviert durch die tollen Mannschaftstrikots, Leihgabe von der Feuerwehr Odelzhausen. Unsere Jungs haben sich sehr darüber gefreut und bedanken sich auf diesem Wege. Das finale Spiel bestritt die Odelzhausener Truppe gegen Altomünster. Mit einem 0:0 gingen beide Mannschaften in die Verlängerung. Auch diese ging mit einem Unentschieden aus. Nun folgte das 7-Meter-Schiessen. Spannung baute sich auf. 1:0 Odelzhausen; 1:1 Altomünster; 2:1 Odelzhausen; 2:2 Altomünster – die Spannung reißt nicht ab – 3:2 Odelzhausen; 3:3 Altomünster – ein Déjà-vu aus der EM flammt auf – und dann das langersehnte Tor für unsere Jungs – SIEG!!!

Der Jubel war groß, die Freude unbändig. Und dann kam ER – der Pokal! Symbols des Sieges. Ein Sieg unseres Teams durch Teamgeist, Talent und Können. Ein verdienter und schöner Sieg.

Danke für dieses unvergessliche Erlebnis. Danke auch an all diejenigen, die dieses Turnier machbar gemacht haben. Und danke an alle Teilnehmer für die fairen und tollen Spiele.

(Grafik P. Hartinger/ Fotos K. Lindecke)

Autor: aksuf

Bürgermeister Markus Trinkl in der Asylunterkunft

Gestern Nachmittag besuchte Bürgermeister Markus Trinkl die Asylunterkunft und hieß die Asylsuchenden in Odelzhausen herzlich willkommen. Er betonte, wie wichtig das Lernen der deutschen Sprache ist und freute sich über die sieben Jungs, die in die Berufsschule gehen und über die 30 Jungs, die bereits eine Arbeit gefunden haben. Unterstützung sagte Markus Trinkl bei der Abwicklung von einer Sammelhaftpflichtversicherung zu, die die Jungs selbst bezahlen werden. Besonders bedankte er sich bei allen Helfern im Helferkreis, die für eine gute erste Integration der Jungs in Odelzhausen sorgen.

Autor: Annerose S.