Fußball + Integration = Integrationscup 2016

Das Fußball und Integration zusammenpassen, hat der Integrationscup in Kleinberghofen am Samstag (23.07.2016) bewiesen. 12 Teams, aus dem Landkreis Dachau und Friedberg, haben in dem Turnier gegeneinander gespielt. Trotz schwülem Wetters waren alle Asylsuchenden mit Begeisterung dabei. Mit Respekt, Fairness und Spaß traten alle Spieler in diesem Turnier an.

Doch nur die beste Mannschaft kann gewinnen. In einem spannenden Krimi konnte sich unsere Mannschaft an die Spitze kämpfen. Der Weg zum Finale war ein glatter Durchlauf. Vielleicht auch motiviert durch die tollen Mannschaftstrikots, Leihgabe von der Feuerwehr Odelzhausen. Unsere Jungs haben sich sehr darüber gefreut und bedanken sich auf diesem Wege. Das finale Spiel bestritt die Odelzhausener Truppe gegen Altomünster. Mit einem 0:0 gingen beide Mannschaften in die Verlängerung. Auch diese ging mit einem Unentschieden aus. Nun folgte das 7-Meter-Schiessen. Spannung baute sich auf. 1:0 Odelzhausen; 1:1 Altomünster; 2:1 Odelzhausen; 2:2 Altomünster – die Spannung reißt nicht ab – 3:2 Odelzhausen; 3:3 Altomünster – ein Déjà-vu aus der EM flammt auf – und dann das langersehnte Tor für unsere Jungs – SIEG!!!

Der Jubel war groß, die Freude unbändig. Und dann kam ER – der Pokal! Symbols des Sieges. Ein Sieg unseres Teams durch Teamgeist, Talent und Können. Ein verdienter und schöner Sieg.

Danke für dieses unvergessliche Erlebnis. Danke auch an all diejenigen, die dieses Turnier machbar gemacht haben. Und danke an alle Teilnehmer für die fairen und tollen Spiele.

(Grafik P. Hartinger/ Fotos K. Lindecke)

Autor: aksuf

Bürgermeister Markus Trinkl in der Asylunterkunft

Gestern Nachmittag besuchte Bürgermeister Markus Trinkl die Asylunterkunft und hieß die Asylsuchenden in Odelzhausen herzlich willkommen. Er betonte, wie wichtig das Lernen der deutschen Sprache ist und freute sich über die sieben Jungs, die in die Berufsschule gehen und über die 30 Jungs, die bereits eine Arbeit gefunden haben. Unterstützung sagte Markus Trinkl bei der Abwicklung von einer Sammelhaftpflichtversicherung zu, die die Jungs selbst bezahlen werden. Besonders bedankte er sich bei allen Helfern im Helferkreis, die für eine gute erste Integration der Jungs in Odelzhausen sorgen.

Autor: Annerose S.

Graffiti-Workshop

An dem zweiten Graffiti-Workshop im JUZ Odelzhausen vom Samstag, den 16.7. nahmen ca. 10 Jugendliche teil. Es war eine bunt gemischte Gruppe, die Hälfte der Jungs war aus dem Jugendrat und die andere Hälfte aus der Flüchtlingsunterkunft Odelzhausen. Nach einem Skizzen-Workshop gestalteten die Jungs an diesem Nachmittag bereits die ersten Holztafeln, die an der Holzwand in der Unterkunft angebracht werden.

Gefördert wurde diese Aktion durch das Bundesprogramm „Demokratie leben!“ des Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und durchgeführt von Helmut Burch, Jugendarbeiter in Odelzhausen.

Autor: Annerose S.

Asylbewerber helfen den Wald roden

Gestern waren neun Asylbewerber mit der Ortsgruppe des BN und Förster Knierer für die Gemeinde Odelzhausen aktiv.
Zweieinhalb Stunden haben sie im Gemeindewald hinter Dietenhausen kleinere Bäume und Büsche gerodet und so das Gelände für den Waldkindergarten vorbereitet.
Am Freitag werden die Odelzhauser Gemeindearbeiter und ein Mulcher die Arbeiten fortsetzen, damit dort der Container für den Kindergarten aufgestellt werden kann. Dabei helfen auch wieder einige der Jungs.

Autor: Susanne V.

Offener Brief: Nachbelegung der Asylunterkunft

Sehr geehrter Herr Bürgermeister, sehr geehrte Damen und Herren Gemeinderäte,

im Namen des Helferkreises Asyl Odelzhausen wende ich mich heute mit diesem offenen Brief an Sie mit dem Appell in der Containerunterkunft keine Nachbelegung der Zimmer auf acht statt derzeit sechs Personen pro Zimmer hinzunehmen.

Erfreulicherweise ist in nächster Zukunft nicht mit einer Nachbelegung zu rechnen, weil Odelzhausen bereits mehr als die in dem Königsteiner Schlüssel vorgesehene Anzahl von Flüchtlingen aufgenommen hat. Auch ist die Belegung in der Unterkunft bereits mit sechs Personen pro (mehr …)

Rhythmus im Blut

Wisst ihr was ein Membranophon ist? Sicherlich hat es ein jeder zumindest schon einmal gesehen und vielleicht sogar schon einmal gespielt. Na, kommt ihr drauf? Ein Membranophon ist ein Musikinstrument, bei dem über eine Schwingungsmebran – dem Fell – mittels Schlägel oder der Hände ein Ton erzeugt wird. Wisst ihr’s?

Trommel – viele Völker dieser Welt haben dieses Schlaginstrument für sich entdeckt. Dabei findet es vielfältige Verwendung. Für die einen ist es ein Signal- oder Effektinstrument und für die anderen ein Rhytmusinstrument. Grad in den afrikanischen Ländern wird die Trommel als letzteres eingesetzt. In zahlreichen Dokumentationen über Afrika wird dem Zuschauer vermittelt, dass afrikanische Völker mit den Rhytmen der Trommel spielen. So auch bei uns in Odelzhausen. Diese Woche gab es eine spontane Trommelsession. Sowohl die Trommler selber als auch die Zuschauer waren begeistert über den Flair, die die Trommel versprüht hat. Der Abend hat allen Teilnehmern sehr viel Spaß gemacht und hat die unterschiedlichsten Nationen wieder ein Stück näher gebracht. Einmal mehr bewahrheitet sich: „Musik verbindet!“

Trommeln

Nächsten Donnerstag (31.03.2016) um 15:00 Uhr trifft sich die Trommelgruppe im ersten Container zu einer weiteren Session. Gäste und Neugierige sind herzlichst eingeladen. Die Anzahl der Trommeln ist derzeit leider noch stark begrenzt. Solltet ihr eine über haben und abgeben wollen, wären wir dankbar. Ihr könnt sie aber auch gern mitbringen und selber spielen – des Spaßes halber.

Über eure Teilnahme, Ideen und Gedanken freuen wir uns. Ihr könnt uns gerne unter freizeit@helferkreis-odelzhausen.de kontaktieren.

Aktualisierung vom 30.03.2016:

Die Trommelsession am Donnerstag, 31.03.2016 wird verschoben. Unsere Schützlinge besuchen eine wichtige Schulung, die sich mit der Trommelsession überschneidet. Da wir möchten, dass die Flüchtlinge so viel Wissen wie möglich mitnehmen, haben wir entschieden, die Trommelsession zu verschieben. Sobald ein Nachholtermin feststeht, lassen wir es euch wissen.  🙂

Bis dahin bleibt gesund und habt eine schöne Zeit.