GEMEINSAM FÜR MEHR VERSTÄNDNIS UND TOLERANZ

Der Helferkreis stellt sich vor...

Wer wir sind

Der Helferkreis ist ein offener Verbund von ehrenamtlich tätigen Menschen, die Flüchtlinge und Asylbewerber bei ihrer Integration auf lokaler Ebene in Odelzhausen unterstützen wollen. Unsere – mehr oder weniger lose – Organisation wurde 2015 gegründet. Aktuell zählen etwa 40 Personen zum Helferkreis. Dabei handelt es sich um zwei Gruppen: Der „harte Kern“ mit etwa zehn Helfern ist kontinuierlich aktiv. Die restlichen Mitglieder unterstützen die Ziele des Verbunds eher projektbezogen oder individuell. Leiterin des Helferkreises ist Annerose Stanglmayr.

Angebunden ist der Helferkreis an die Evangelische Friedensinsel Odelzhausen. Er wird durch das Landratsamt Dachau, das Caritas-Zentrum Dachau und die Gemeinde Odelzhausen unterstützt. Es erfolgen regelmäßige Absprachen mit anderen Helferkreisen auf Landkreisebene.

Flüchtlingsgeschichten

Wer von euch weiß, was die Menschen durchgemacht haben, die hier bei uns Schutz suchen?
Wer weiß, was sie erlebt haben und was sie zurücklassen in der Hoffnung auf ein besseres Leben?

Wir wollen Vorurteile abbauen! Lest die Geschichten und bildet euch selbst eine Meinung.

Wir freuen uns über Unterstützung!

Wir sind ein offener Verbund von ehrenamtlichen Helfern und kein Verein.

Unser Ziel als Helferkreis ist es die Flüchtlinge bei der Eingewöhnung und der Integration zu unterstützen.

Um dieses Ziel einigermaßen strukturiert zu verfolgen, haben wir dafür Arbeitskreise gebildet.

Aktuelles

Aktuelles aus der Unterkunft

Die Asyl-Unterkunft existiert nun bereits seit über 3 Jahren. Es sind derzeit etwa 70 Bewohner da und neu ist seit Oktober 2018, dass auch Frauen...

mehr lesen

Wieder Radlwerkstatt in 2019

Die erste Radlwerkstatt fand am Samstag, 13.4. statt in bewährter Zusammenarbeit der Arbeitsgruppe Freizeit mit Unterstützung von Max und Herbert. Die nächste Radlwerkstatt ist geplant...

mehr lesen

Zur besseren und schnelleren Lesbarkeit der Texte haben wir die männliche Form verwendet.
Natürlich gilt in allen Fällen jeweils die Form für alle Geschlechter.
Wir bitten Sie um Ihr Verständnis.